Sektion Westliche Wälder Leuthau
im Bayerischen Dachshundklub e.V.


Allgemeines / Information


Am Sonntag, den 28.11.2021 fand - unter den derzeitig aktuellen Corona-2G-Regeln - das letzte Hundetraining in Form eines Spaßparcours auf dem eigenen Klubgelände in Leuthau statt. Unsere Ausbilderin Silvia Kremmling hat sich so einige lustige Übungen für Hund und Hundeführer ausgedacht und incl. zu den 10 Stationen kamen dann noch jeweils 10 Fragen aus dem Hundeführerschein.

Es war wettertechnisch perfekt mit den Schneeflocken für den 1. Advent, so dass die Teilnehmer jeweils mit Partner nach und nach starteten und von den Zuschauern am Rande angefeuert und es auch lauthals gelacht und geklatscht wurde.

Kulinarisch war für jeden was dabei, angefangen von Weißwürsten + Brezn (mit herzlichem Dank an den großzügigen Spender), sowie Kanabee, Plätzchen und Mandarinen und wem es zu kalt war, der konnte sich mit ein Glühwein, swei Glühwein, rei Lühwein wärmen.

Es war ein schöner und lustiger Tag und ein herzliches Dankeschön an alle die da waren, was mitgebracht und vor allem mitgemacht haben!

Ich freue mich auf das nächste Jahr mit vielen neuen Idee !

Bleibt g'sund

Eure Ausbilder




Wassertest, Schussfestigkeits- und Spurlautprüfung am 16.10.2021




Und weiter geht’s …

2 Wochen nach dem letzten Prüfungswochenende stand wieder eine Triple-Prüfung in unserer Sektion Westliche Wälder Leuthau an. Es war inzwischen schon herbstlich nebelig und nach den üblichen Formalitäten und der Chip-Kontrolle am frühen Morgen ging es als erstes zum Wassertest, zu dem ein Teckel gemeldet war, der den Wassertest ohne Probleme bestand.

Danach ging es nahtlos über zur Schußfestigkeitsprüfung – hier wurden 3 Teckel geprüft und auch hier bestanden alle.

5 Gespanne stellten sich der Spurlautprüfung und formierten sich im Feld zu einer Streife und los ging es. In sage und schreibe 2 Stunden und Hasen satt waren wir bereits fertig und freuen uns sehr dass ALLE Teckel die Prüfung mit zum Teil sehr guten Leistungen und Ergebnissen bestanden (2x im I. Preis, 1x im II. Preis und 2x im III. Preis).

Nachdem wir früh fertig waren, ging es pünktlich zum Mittagessen zurück in unser Suchenlokal. Hier konnte sich jeder Teilnehmer stärken und bei netten und entspannten Gesprächen das Erlebte „verarbeiten“.

Tagessieger wurde bei der Spurlautprüfung:

" Derda von der Gründlach " mit 100 Pkt./I. Preis und HF Dagmar Metzger

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und ein großes Dankeschön an die überaus fairen Richter, einer tollen Organisation und unsere Helfer und natürlich an den Pächter dieses tollen Revieres, der uns diese immer wieder zur Verfügung stellt.

Wir hoffen sehr, dass die HF mit ihren Teckeln weitermachen, und würden uns freuen sie auf einer unserer Übungstagen und Prüfungen wieder zu sehen!

HoRüdHo

Silvia Kremmling






Wassertest, Schussfestigkeits- und Spurlautprüfung am 03.10.2021

Und wieder standen Triple-Prüfungen heuer am 03.10.2020 in unserer Sektion Westliche Wälder Leuthau an. Nach den üblichen Formalitäten und der Chip-Kontrolle am frühen Morgen ging es als erstes zum Wassertest, zu dem 5 Teckel gemeldet waren; ein weiterer Teckel machte spontan auch noch mit.

Alle 6 Teckel bestanden den Wassertest ohne Probleme.

Danach ging es weiter zur Schußfestigkeitsprüfung – hier wurden 2 Teckel geprüft und auch hier bestanden Beide.

Von 7 gemeldeten Teckel stellten sich 5 Gespanne der Spurlautprüfung, wobei hier noch zu erwähnen ist, dass 2 Teilnehmer extra aus Südtirol angereist kamen.

Die Gespanne und noch einige Helfer formierten sich im Feld zu einer Streife und los ging es. Hier konnten 4 Teckel die Prüfung mit zum Teil sehr guten Ergebnissen bestehen (2x im I. Preis + 2x im III. Preis) bei einem Teckel hat es an diesem Tag leider nicht zu einem Bestehen gereicht.

Getreu dem Motto „Nach der Prüfung ist vor der Prüfung“ stellt sich dieses Gespann der Prüfung im nächsten Jahr sicherlich erneut.

Nachdem alle fertig waren, ging es zurück in unser Suchenlokal. Hier konnte sich jeder Teilnehmer stärken und bei netten und entspannten Gesprächen das Erlebte „verarbeiten“.

Tagessieger wurde bei der Spurlautprüfung:

" Columbo von Schwarzwaldend " mit 100 Pkt./I. Preis und HF Josef Fauster

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und ein großes Dankeschön an die überaus fairen Richter, einer tollen Organisation und unsere Helfer und natürlich an den Pächter dieses tollen Revieres, der uns diese immer wieder zur Verfügung stellt.

Wir hoffen sehr, dass die HF mit ihren Teckeln weitermachen, und würden uns freuen sie auf einer unserer Übungstagen und Prüfungen wieder zu sehen!

HoRüdHo

Silvia Kremmling





 

02.10.2021 Vielseitigkeitsprüfung ohne Spurlaut (VpoSp)

 

 

der Sektion Westliche Wälder Leuthau/BDK

 

 



Am Samstag, den 02.10.2021 fand wieder unsere -Vielseitigkeitsprüfung ohne Spurlaut (VpoSp) - in den Revieren von Breitenbronn/Holzara statt.

Sechs Gespanne hatten sich - unter Berücksichtigung der Corona-Bedingungen - dieser anspruchsvollen Prüfung gestellt, 5 Gespanne traten an.

Bei traumhaftem Altweibersommer, besten Revierbedingungen und sehr guter Stimmung unter allen Anwesenden gingen wir die „Mission“ an.

Als erstes mussten die Gespanne auf der Schweißfährte ihr Können beweisen. 600m Übernachtfährten mit 2 Haken waren zu bewältigen; drei Gespanne kamen trotz einer nachvollziehbaren Nervosität ans Stück und die erste Erleichterung war ihnen anzusehen als das Jagdhornsignal erklang und der Bruch übergeben wurde.

Dann ging es weiter zum Gehorsamsteil; hier mussten die Gespanne im Wald Stangenlaufen an lockerer Leine, es wurde das Ablegen mit Schuss auf Entfernung sowie die Ruhe beim Standtreiben geprüft; alle drei Gespanne waren weiter „im Rennen“.

Der letzten Prüfungsteil stand an --> das Stöbern; hier wurden die Hunde nacheinander in einer dichten Waldparzelle geschnallt und durften ihr Können im Stöbern und Finden von Wild zeigen. Hier war der Laut 2x an Rehwild und 1x an Schwarzwild zu hören.

Nachdem der letzte Hund dann auch eingetroffen war und einige Teilnehmer eine längere Heimreise mit Anschlussterminen hatten, wurde die Preisverleihung rustikal gleich an Ort und Stelle im Wald vorgenommen.

Suchensieger wurde die RHT-Hündin

"Anette spod Dubovej hory" 155 Pkt./III. Preis

mit ihrer Führerin Clarissa Günnewig

Weitere Platzierungen waren:

Edo vom Salvenblick FCI 142 Pkt./ III. Preis mit Michel Nagele

Amor vom Starnberger Land 127 Pkt./ III. Preis mit Eva-Maria Metz

Ein großes Dankeschön an die überaus fairen Richter und Helfer für diesen rundum gelungenen und harmonischen Prüfungstag und ein herzliches Dankeschön an die beiden Teilnehmer die extra aus Österreich angereist waren.

Wir würden uns freuen, wenn wir den ein oder Anderen zu weiteren Prüfungen und/oder geselligen Aktivitäten in unserer Sektion begrüßen dürfen.

HoRüdHo

Silvia Kremmling




Erste Begleithundeprüfung der Sektion WWL am 19.09.2021




Am 19.09.2021 fand die erste BHP der Sektion Westliche Wälder Leuthau nach ihrer Neugründung Ende 2018 auf dem eigenen Klubgelände in Leuthau statt.

Es war wettertechnisch der perfekte Prüfungstag mit sommer-herbstlich angenehmen Temperaturen - ideal für die Hundeführer und deren Teckel.

In 11 Übungsstunden wurden mit viel Engagement und Geduld die Vierbeiner, aber auch die Zweibeiner auf die nicht ganz leichte Prüfung vorbereitet – wo aber auch der Spaß nicht zu kurz kam.

Von 8 gemeldeten Hunden haben ALLE Hunde die Prüfung mit hervorragenden Ergebnissen bestanden – ein toller Erfolg !

Tagessieger wurde:

Frenzel vom Schloßberg mit BHP-G 180 Pkt,/I. Preis und Jens Lorenz

Weitere Ergebnisse:

Bazi vom Stadtberger Wald FCI BHP-G mit 168 Pkt./I. Preis und Martin Lehner

Anika von der Schmutter FCI BHP-G mit 178 Pkt./II. Preis und Dietmar Dorner

Ulla von der Amalienburg BHP-1 mit 120 Pkt./I. Preis + BHP-2 mit 35 Pkt./II. Preis und Johanna Dorner

Jennerwein von der Reiteralm BHP-1 mit 88 Pkt./I. Preis + BHP-3 mit 40 Pkt./I. Preis und Judith Konrad

Anni von Aispel FCI BHP1 mit 98 Pkt./II. Preis und BHP-2 mit 40 Pkt./I. Preis und Daniela Müller

Biene von Mahrhaus FCI BHP-1 mit 97 Pkt./II. Preis und Florian Seger

Bonny von der Schmutter FCI BHP-1 88 Pkt./I. Preis und Andrea Eichenauer

Wir gratulieren sehr herzlich und bedanken uns bei der Richterin Brigitte Geller aus Linkenheim, die mit viel Herzblut und Begeisterung dabei war.

Nach einem reibungslosen Prüfungsablauf ging es in den Biergarten. Bei zünftiger Brotzeit unter schattigen Kastanienbäumen gab es die Preisverleihung und einen schönen Abschluß eines rundum gelungenen Tages !

Silvia Kremmling





Welpen-/Junghundestunde

Wir freuen uns, daß unsere Welpen- und Junghundestunde inzwischen regen Zulauf erfährt!

Wie an jedem Sonntag, treffen sich auf unserem schönen Klubgelände die Dackelwelpen, und -junghunde – manchmal > 8 Teckel - um an der abwechslungsreichen Ausbildung – sei es im Gehorsam oder an der Bindung – teilzunehmen. Hier werden die Basics vermittelt und von Stunde zu Stunde vertieft, neue Geräte überwunden und manchmal kommt auch das ein oder andere Geschicklichkeitsspiel zum Einsatz.

Für die jagdlich geführten Teckel wird im Anschluß an diese Stunde unter kompetenter Anleitung erfahrener Teckelführer die Frühprägung gefördert in Form von Heranführen an diverse Wildarten, Schleppen, Fährten etc..

Selbst die nicht-jagdlich geführten Teckel erfreuen sich mit großem Engagement an den Pansenfährten und kleineren Apportierarbeiten mit Dummies.

Wenn das Wetter mitgespielt, können erstmals auch kleine Erfahrungen in der Wasserfreude am angelegten Weiher gesammelt werden.

Daß es sowohl den Vierbeinern als auch die Zweibeinern sehr viel Spaß macht, lassen die Bilder deutlich erkennen !

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Fotografin Christl Aumann für die tollen Photos!

Silvia Kremmling




Zweite Schweiß-Prüfung am 24.07.2021

der Sektion Westliche Wälder Leuthau

 

Am Samstag, den 24.07.2021 fand bei idealen Wetterbedingungen in unserer Sektion Westliche Wälder Leuthau die Zweite Schweißprüfung (SchwhK) statt.

Treffpunkt war diesmal gleich in der Jagdhütte im Revier - wo unter den immer noch aktuellen Corona-Hygiene-AHA-Bedingungen – zuerst das Administrative, die Chip-Kontrolle sowie die Losnummern gezogen wurden. Nach der Ansprache des Prüfungsleiters sowie Richterobmanns ging es dann auch gleich los mit dem ersten Teilnehmer.

Von 6 gemeldeten Teilnehmern traten 5 an.

Die Wartenden verweilten derzeit an der Jagdhütte – wie immer bei guter Atmosphäre und netten Gesprächen - bis sie einzeln zur Prüfung abgeholt wurden.

Gegen 13 Uhr waren wir fertig und es ging in unser Suchenlokal. Hier konnte sich jeder Teilnehmer stärken und bei netten und entspannten Gesprächen das Erlebte „verarbeiten“.

Wir freuen uns ganz besonders, dass von 5 gestarteten Gespannen ALLE bestanden haben.

Den schönen Suchensieger–Krug bekam:

Berta vom Straßer Idyll FCI 100 Pkt. / I. Preis mit Dr. Gerhardt Jilly

 

Weitere Platzierungen waren:

Gina vom Reichauer Schlossberg 92 Pkt. / I. Preis mit Andrea Binder

Valerius-Brutus vom Schwindauer Land 75 Pkt. / II. Preis mit Franz Niggl

Delta vom Blauen Land 50 Pkt. / III. Preis mit Stefanie Thieser

Kessy vom Waldesgraben 50 Pkt. / III. Preis mit Dr. Kilian Hellmuth

 

Ein großes Dankeschön an die überaus fairen Richter und Helfer für diesen rundum gelungenen und harmonischen Prüfungstag.

Wir würden uns freuen, wenn wir Alle zu weiteren Prüfungen und/oder geselligen Aktivitäten in unserer Sektion begrüßen dürfen.

HoRüdHo

Silvia Kremmling




 

Für Sonntag, den 11.07.2021 hatte unsere noch junge Sektion zur 2. Zuchtschau eingeladen. Auf Grund behördlicher Auflagen infolge der Corona-Situation durften wir dieses Jahr leider kein Rahmenprogramm und keine Zuschauer und Besucher zulassen, sodass der gewohnte Austausch mit anderen Hundebesitzern und ein gemütliches Zusammensitzen ausfielen.

Trotzdem meldeten sich 19 Gespanne vorab an, die in einem zuvor aufgestellten Zeitrahmen ihre Hunde der Richterin, Frau Doris Vetsch, vorstellen durften. Hinzu kamen noch 6 Gespanne, die zwar unangemeldet kamen, aber auf Grund des großzügig gestalteten Zeitrahmens bewertet werden konnten und die vorgeschriebenen Schutz- und Hygienemaßnahmen eingehalten werden konnten.

Auch der Wettergott hatte ein Einsehen an diesem Tag und ließ diese Zuchttauglichkeitsbewertung nach zuvor tagelangem Regen im Trockenen ablaufen.

Wir konnten dieses Jahr viele Zuchtschauneulinge begrüßen, die von Frau Vetsch hilfreiche Tipp‘s zum Vorführen der Hunde bekamen.

Von den insgesamt 25 Hundegespannen konnte unter anderem 17 mal die Note „Vorzüglich“ und 5 mal die Note „Vielversprechend“ vergeben werden.

Wir danken allen Helfern beim Auf- und Umbau und dem Zuchtschau-Personal für den reibungslosen Ablauf und hoffen, im nächsten Jahr eine Zuchtschau im herkömmlichen Sinne mit Zusammensitzen und Sich-Austauschen anbieten zu können.





26.06.2021 Schweiß-Prüfung, Schussfestigkeit und Wassertest der Sektion Westliche Wälder Leuthau

Am Samstag den 26.06.2021 fand bei idealen Wetterbedingungen und Sonne pur in unserer Sektion Westliche Wälder Leuthau wieder eine Triple-Prüfung in Form der Schweißprüfung (SchwhK), Schussfestigkeit (Sfk) sowie einen Wassertest (Wa.T.) statt.

Die Schweißprüfung war mit 6 Teilnehmer ausgebucht und zur Schussfestigkeit und Wassertest hatten sich jeweils ein Teilnehmer gemeldet und diese sind auch alle zur Prüfung angetreten.

Aufgrund des „straffen“ Organisationsablaufes fuhren wir zuerst an unser Prüfungsgewässer, wo sich das Gespann bei idealen äußeren Bedingungen der Wa.T.-Prüfung stellte und diese auch alle erfolgreich bestanden.

Yrsa vom Eisenstein 22 Pkt. mit Magdalena Feitl

Wir gratulieren hierzu recht herzlich mit einem kräftigen Waidmannsheil !

********************************************************

Danach ging es weiter in unser Feldrevier zur Sfk-Prüfung; und auch dort bestand der Teckel diese mit Bravour:

Krümel vom Margelchopf FCI mit Mechthild von Wiedebach

Wir gratulieren hierzu recht herzlich mit einem kräftigen Waidmannsheil !

********************************************************

Weiter ging es nun in das Revier zur SchwhK-Prüfung mit idealen Bedingungen und die Teilnehmer durften anhand ihrer Losnummern nacheinander diese Prüfung absolvieren.

Die Wartenden verweilten derzeit an der Jagdhütte – wie immer bei guter Atmosphäre und netten Gesprächen - bis sie einzeln zur Prüfung abgeholt wurden.

Von den 6 gestarteten Gespannen bestanden heuer 4 Gespanne.

Gegen 15 Uhr waren dann alle fertig und es ging zurück in unser Suchenlokal. Hier konnte sich jeder Teilnehmer stärken und bei netten und entspannten Gesprächen das Erlebte „verarbeiten“.

Den schönen Suchensieger–Krug bekam:

Anika von der Jagerdusn FCI 100 Punkte / I. Preis mit Margit Matzoll

Weitere Platzierungen waren:

Cosima vom Eberhardsberg 100 Pkt. / I. Preis mit Margit Böhm

Donna Clara vom wilden Schlag 82 Pkt. / II. Preis mit Viktoria Abbt

Amor vom Starnberger Land FCI 82 Pkt. / II. Preis mit Eva-Maria Metz

Ein großes Dankeschön an die überaus fairen Richter und Helfer für diesen rundum gelungenen und harmonischen Prüfungstag und Chapeau an die beiden Teilnehmer welche extra aus Südtirol angereist waren um die SchwhK-Prüfung zu absolvieren.

Wir würden uns freuen, wenn wir Alle zu weiteren Prüfungen und/oder geselligen Aktivitäten in unserer Sektion begrüßen dürfen.

HoRüdHo

Martin Kremmling


3-tägiges Schweißseminar der

Sektion Westliche Wälder im BDK



Nachdem die Nachfrage auch in diesem Jahr hoch war, haben wir wieder - verteilt auf 3 nacheinander folgenden Samstagen - mit 12 hochmotivierten Teilnehmern und ihren Teckeln ein Schweißseminar in unserer Sektion durchgeführt. Aufgrund der Corona-Hygienerichtlinien und besseren individuellen Unterstützung hatten wir die Teilnehmer auf 2 Gruppen (Vormittags + Nachmittags) verteilt.

Am ersten Seminartag starteten wir mit dem theoretischen Teil in der schönen, urigen Jagdhütte. Als Referent hatte sich wieder Martin Kremmling – Hundeführer und Jäger mit Leidenschaft von über mehr als 40 Jagdjahren – bereit erklärt, sein Wissen zu vermitteln.

Die Teilnehmer waren „bunt gemischt“ – von Erstlingsführern mit ihren jungen Teckeln über schon erfahrene Teckelführer, die mit dem Ziel „antraten“, die bevorstehende Schweiß-Prüfung mit Erfolg zu absolvieren. Anhand eigens erstellten Leitfadens über die Schweissarbeit wurden die wichtigsten Arbeitsschritte zur Schweissarbeit sowie ein Überblick über die Einsatzbereiche, Hilfsmittel, richtiger Einsatz der Hunde incl. der Einarbeitung vorgestellt und erläutert.

Dann ging es schon zügig in den praktischen Teil über, indem die Gespanne die ersten kleinen Fährten/Schleppen arbeiten durften, um erkennen zu können wie das „Team funktioniert“. Es ist gar nicht so einfach auf was so alles geachtet und beachtet werden muss. Allen voran gilt immer der Grundsatz „in der Ruhe liegt die Kraft“ und keine Hektik aufkommen lassen. Es wurden dann gemeinsam die ersten Schweißfährten im Wald getupft, welche dann ebenfalls nacheinander gelaufen wurde. Hier wurde den Teilnehmern bewusst wo ihre „Baustellen“ sind und an denen sie arbeiten müssen.

Mit jedem weiteren Samstag wurde das Vergangene kurz wiederholt, aufkommende Fragen abgearbeitet und die Ansprüche an die Teckel auf der Schweißfährte erhöht, d.h. die Stehzeit der getupften Schweißfährte sowie der Fährtenverlauf wurde verlängert. Durch die vielen Verleitungen in unserem wildreichen Revier wurden die Hunde mit vielen Herausforderungen konfrontiert und so gestaltete sich die „Arbeit“ durchaus anspruchsvoll. So mancher Teckel hätte seinen Hundeführer sonst wo hingeführt, wenn dieser nicht rechtzeitig eingelenkt und die Erfahrungen und das Verhalten seines Teckels kennengelernt hätte.

Alles in allem war dieses Schweiß-Seminar wieder sehr erfolgreich und hat allen Teilnehmern trotz oder gerade wegen der vielen Informationen sehr viel Spaß gemacht. Als Abschluss wurde der Leitsatz „Schweißarbeit ist Fleißarbeit“ mitgegeben.

Für die bevorstehenden Prüfungen wünschen wir allen Gespannen viel Suchenglück und Waidmannsheil.

HoRüdHo

Silvia Kremmling




Schussfestigkeits- und Spurlautprüfung im Revier Königsbrunn am 27.03.2021



 

Trotz der Corona-Pandemie und Dank der Genehmigung durch das Gesundheitsamt durften wir an diesem Wochenende zwei Prüfungen durchführen. Nach den üblichen Formalitäten und der Chip-Kontrolle am frühen Morgen auf unserem Klubgelände gemäß der Einhaltung der AHA-Regeln, ging es auch schon gleich ins Feld.

12 Teilnehmer waren für die Schussfestigkeitsprüfung gemeldet und alle bestanden ohne Probleme.

Bei „Kaiserwetter“ aber sehr starkem Westwind - der den Hunden die Arbeit sehr erschwerte - stellten sich 10 Gespanne der Spurlautprüfung. Die Gespanne formierten sich im Feld zu einer Streife und los ging es.

Hier konnten heuer nur 4 Teckel die Prüfung mit zum Teil sehr guten Ergebnissen bestehen (2x im I. Preis, 1x im II. Preis + 1x im III. Preis) bei den restlichen Teckeln hat es an diesem Tag leider nicht zu einem Bestehen gereicht.

Getreu dem Motto „Nach der Prüfung ist vor der Prüfung“ stellen sich diese Gespanne der Prüfung sicherlich erneut.

Tagessieger wurde bei der Spurlautprüfung:

"Anika von der Schmutter FCI" mit 100 / I. Preis und HF Dietmar Dorner

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und ein großes Dankeschön an die überaus fairen Richter, einer tollen Organisation und allen Helfern, und natürlich an den Pächter dieses tollen Revieres, die diese Prüfung möglich machten.

Wir hoffen sehr, dass die HF mit ihren Teckeln weitermachen und würden uns freuen sie auf einer unserer Übungstagen und Prüfungen wieder zu sehen!

Waidmannsheil und HoRüdHo

Martin Kremmling






!!! Auf Grund der derzeitigen Corona-Bestimmungen finden bis Jahresende keine Veranstaltungen / Prüfungen mehr statt !!!




 







Übungstag für die Schußfestigkeit und Spurlautprüfung

der Sektion Westliche Wälder Leuthau/BDK

 

Kaum war die VPoSp am Vortag beendet ging es schon gleich am nächsten Tag – Sonntag, den 20.09.2020 - bei Kaiserwetter weiter auf die Felder zum Spurlautüben am Hasen für die anstehende Prüfung.

Das Interesse war groß, so dass wir uns mit einer begrenzten Teilnehmerzahl und 8 Hunden am Morgen im schönen und wildreichen Revier des Beständers trafen.

Nach einer Ansprache von unserem Obmann für Jagd- und Gebrauch Martin Kremmling über die wichtigsten Details ging es dann schon los ins Feld. In einer Streife  „suchten“ wir die Hasen und jeder Teckel ( und Führer )bekam ausreichend Gelegenheit , seinen Hund entsprechend anzusetzen, um die gezeigte Arbeit verfolgen zu können.

Jeder Teckel konnte zeigen was er kann oder was nochmal geübt werden muss. Nach einigen Kilometer an Laufleistung kehrten wir dann in eine urige Landgaststätte ein und stärkten uns bei einem guten Mittagessen und regem Austausch im Biergarten.

Im Anschluss durfte dann jeder Teckel noch zeigen dass er schussfest ist, was alle mit Bravour meisterten.

Ein schöner Tag ging zu Ende - unter Berücksichtigung der Corona-Bedingungen - ein herzliches Dankeschön an alle hoch motivierten Beteiligten vor all unserem Obmann für Jagd- und Gebrauch Martin Kremmling und an den Revierpächtern, die diese Übungstage für uns möglich machen !

HoRüdHo

Silvia Kremmling




19.09.2020 Vielseitigkeitsprüfung ohne Spurlaut (VPoSp)

der Sektion Westliche Wälder Leuthau/BDK

Am Samstag den 19.09.2020 fand wieder unsere -Vielseitigkeitsprüfung ohne Spurlaut (VPoSp) - in den Revieren von Breitenbronn/Holzara statt.

Sechs Gespanne hatten sich - unter Berücksichtigung der Corona-Bedingungen - dieser anspruchsvollen Prüfung gestellt, 5 Gespanne traten an , - ein Gespann fiel leider krankheitsbedingt aus.   

Bei traumhaftem Herbstwetter, besten Revierbedingungen und sehr guter Stimmung unter allen Anwesenden gingen wir die „Mission“ an.

Als erstes mussten die Gespanne auf der Schweißfährte ihr Können beweisen. 600m Übernachtfährten mit 2 Haken waren zu bewältigen; alle Gespanne kamen trotz einer nachvollziehbaren Nervosität ans Stück und die erste Erleichterung war ihnen anzusehen als das Jagdhornsignal erklang und der Bruch übergeben wurde.

Danach gab es eine kurze Pause an unserer urigen Jagdhütte, wo jeder eine Stärkung aus seiner Rucksackverpflegung einnahm, begleitet mit interessanten (Fach-) Gesprächen.

Dann ging es weiter zum Gehorsamsteil; hier mussten die Gespanne im Wald Stangenlaufen an lockerer Leine, es wurde das Ablegen mit Schuss auf Entfernung sowie die Ruhe beim Standtreiben geprüft; alle Gespanne hatten bestanden.  

Der letzten Prüfungsteil stand an - das Stöbern.  

Gegen Spätnachmittag waren wir dann fertig und es ging zurück in unser Suchenlokal. Jeder Teilnehmer konnte sich stärken und bei netten und entspannten Gesprächen das Erlebte „verarbeiten“, während parallel die Auswertungen zur Preisverleihung auf Hochtouren liefen.  

Suchensieger wurde die RHT-Hündin   

"Becky von der Mooreiche" 196 Pkt./I. Preis

mit ihrer Führerin Monika Bosse  

Weitere Platzierungen waren:  

Burgl vom Straßer Idyll FCI 184 Pkt./ I. Preis mit Daniel Mauser

Ludwig Maximilian vom Jurahang 173 Pkt./ II. Preis mit Dr. Susanne Vogel

Isidor von der Martinskirche 168 Pkt/II. Preis mit Alexander Böck

David ex Carpinus 138 Pkt./ III. Preis mit Johannes Aumann

Ein großes Dankeschön an die überaus fairen Richter und Helfer für diesen rundum gelungenen und harmonischen Prüfungstag.

Wir würden uns freuen, wenn wir Alle zu weiteren Prüfungen und/oder geselligen Aktivitäten in unserer Sektion begrüßen dürfen.  

HoRüdHo  

Silvia Kremmling



Erste Zuchtschau in unserer Sektion !


Am Sonntag, den 12.07.2020 hatten wir in unserer Sektion Premiere: Wir luden zu unserer 1. Zuchtschau auf unser Klubgelände ein. Mit behördlicher Genehmigung und durch Erfüllung aller Sicherheits- und Hygiene-Vorschriften durften wir bei optimalem Wetter 35 Hundegespanne begrüßen.


Nach Eröffnung durch die Leuthauer Jagdhornbläser, begrüßte unser 1. Vorsitzender, Herr Martin Kremmling, unsere Richterin Frau Nicole Kubli aus der Schweiz und alle Gäste. Frau Kubli gestaltete die Richtung unter Einbeziehung des Publikums auf humorvolle Art und durch ihre erklärenden Beiträge wurden ihre Formwerte für alle Teilnehmer nachvollziehbar.

Während einer kurzen Pause gaben unsere Jagdhornbläser einen Einblick in ihr Repertoire.

Auch der zweite Teil gestaltete sich informativ und erheiternd. Während des Richtens wurde den Gästen die Möglichkeit eines Fotoshootings ihrer Hunde durch unsere Fotografin Christl Aumann geboten. Die Bilder erhielten die Teilnehmer per Email.

Von 35 gemeldeten Hunden erhielten 19 Hunde ein "vorzüglich", 13 Hunde ein "sehr gut" und ein Hund ein "vielversprechend". Leider mussten zwei Hunde auf Grund eines Zahnfehlers disqualifiziert werden, wobei ein Hund durch Vorlage eines entsprechenden Attest's bei einer nächsten Zuchtschau einen Formwert erhalten kann.

Als Tagessieger durfte der Kurzhaardackel "Isidor von der Martinskirche" mit seinem Besitzer Alexander Böck heimgehen.





Wir möchten uns hier nochmals herzlichst bei Frau Nicole Kubli für die tolle Gestaltung der Zuchtschau bedanken. Ebenso gilt unser Dank allen teilnehmenden Hundegespannen, die mit einer tollen Stimmung unsere 1. Zuchtschau zu einer sehr schönen Veranstaltung machten. 

Johanna Dorner 










13.06.2020 Wassertest und Schweiß-Prüfung Sektion Westliche Wälder Leuthau

Am Samstag den 13.06.2020 fand bei idealen Wetterbedingungen und Sonne pur in unserer Sektion Westliche Wälder Leuthau wieder eine Schweißprüfung (SchwhK) sowie einen Wassertest (Wa.T.) statt.

Die Schweißprüfung war mit 6 Teilnehmer ausgebucht und zum Wassertest hatten sich 3 Teilnehmer gemeldet und diese sind auch alle zur Prüfung angetreten.

Aufgrund des „straffen“ Organisationsablaufes fuhren wir zuerst an unser Prüfungsgewässer, wo sich jedes Team bei idealen äußeren Bedingungen der Wa.T.-Prüfung stellte und diese auch alle erfolgreich bestanden.

Becky von der Mooreiche 32 Pkt. mit Monika Bosse

Annegret vom Römerschatz FCI 32 Pkt. mit Roland Tafertshofer

Anika von der Schmutter FCI 27 Punkte mit Johanna Dorner

Wir gratulieren hierzu recht herzlich mit einem kräftigen Waidmannsheil !

********************************************************

Danach ging es weiter in das Revier zur SchwhK-Prüfung mit idealen Bedingungen und die Teilnehmer durften anhand ihrer Losnummern nacheinander diese Prüfung absolvieren.

Die Wartenden verweilten derzeit an der Jagdhütte – wie immer bei guter Atmosphäre und netten Gesprächen - bis sie einzeln zur Prüfung abgeholt wurden.

Von den 6 gestarteten Gespannen bestanden heuer leider nur 2 Gespanne.

Wichtig: Wir ALLE kommen mit denselben Hunden und gehen auch immer mit denselben Hunden wieder nach Hause!

Gegen 14 Uhr waren dann alle fertig und es ging zurück in unser Suchenlokal. Hier konnte sich jeder Teilnehmer stärken und bei netten und entspannten Gesprächen das Erlebte „verarbeiten“.

Den schönen Suchensieger–Krug bekam:

Ludwig Maximilian vom Jurahang 65 Punkte / III. Preis mit Dr. Susanne Vogel

Weitere Platzierungen waren:

Burgl vom Straßer Idyll FCI 58 Pkt. / III. Preis mit Daniel Mauser

Ein großes Dankeschön an die überaus fairen Richter und Helfer für diesen rundum gelungenen und harmonischen Prüfungstag.

Wir würden uns freuen, wenn wir Alle zu weiteren Prüfungen und/oder geselligen Aktivitäten in unserer Sektion begrüßen dürfen.

HoRüdHo

 

Bericht: Martin Kremmling


3-tägiges Schweißseminar 

 


Nachdem die Nachfrage auch in diesem Jahr hoch war, haben wir wieder - verteilt auf 3 hintereinander folgenden Samstagen - mit 7 hochmotivierten Teilnehmern und ihren Teckeln ein Schweißseminar in unserer Sektion durchgeführt.

Am ersten Seminartag haben wir vormittags mit dem theoretischen Teil in der schönen, urigen Jagdhütte gestartet. Als Referent hatte sich wieder Martin Kremmling – Hundeführer und Jäger mit Leidenschaft von über mehr als 40 Jagdjahren – bereit erklärt, sein Wissen zu vermitteln.

Die Teilnehmer waren diesmal keine „blutigen“ Anfänger mehr und der ein oder andere Teckel hatte entweder die BP (jagdliche Brauchbarkeit) oder bereits Schweißfährten gearbeitet, so dass anhand von einem eigens erstellten Leitfaden die wichtigsten Punkte sowie ein Überblick über die Schweißarbeit, Einsatzbereiche, Hilfsmittel, richtiger Einsatz der Hunde incl. der Einarbeitung vorgestellt wurde.

Dann ging es schon zügig in den praktischen Teil über, indem die Gespanne die ersten kleinen Fährten/Schleppen arbeiten durften um erkennen zu können wie das „Team funktioniert“. Es ist gar nicht so einfach auf was so alles geachtet und beachtet werden muss. Allen voran gilt immer der Grundsatz „in der Ruhe liegt die Kraft“ und keine Hektik aufkommen lassen. Es wurden dann gemeinsam die ersten Schweißfährten im Wald getupft, welche dann ebenfalls nacheinander gelaufen wurde. Hier wurde den Teilnehmern bewusst, wo ihre „Baustellen“ sind und an denen sie arbeiten müssen.

Mit jedem weiteren Samstag wurde das Vergangene kurz wiederholt, aufkommende Fragen abgearbeitet und die Ansprüche an die Teckel auf der Schweißfährte erhöht, d.h. die Stehzeit der getupften Schweißfährte sowie der Fährtenverlauf wurde verlängert. Durch die vielen Verleitungen in unserem wildreichen Revier wurden die Hunde mit vielen Herausforderungen konfrontiert und so gestaltete sich die „Arbeit“ durchaus anspruchsvoll. So mancher Teckel hätte seinen Hundeführer sonst wo hingeführt, wenn dieser nicht rechtzeitig eingelenkt und die Erfahrungen und das Verhalten seines Teckels kennengelernt hätte.

Alles in allem war dieses Schweiß-Seminar wieder sehr erfolgreich und hat trotz vieler Informationen sehr viel Spaß gemacht. Als Abschluss wurde der Leitsatz „Schweißarbeit ist Fleißarbeit“ mitgegeben.

Bericht: Silvia Kremmling


Nachwuchs in der Vorstandschaft:


Wir freuen uns riesig über unser "erstes" Vereinsbaby und gratulieren den glücklichen Eltern recht herzlich!



Trimm-Seminar der Sektion Westliche Wälder Leuthau im BDK


Nach dem Motto der „Winterpelz muss ab“ hat die Sektion Westliche Wälder Leuthau heuer schon am Samstag, den 07.03.2019 um 10 Uhr zum Trimm-Seminar - auf ihrem schönen eingeheizten Klubgelände - eingeladen. Es kamen wieder 8 Teilnehmer die ihre 9 Hunde – darunter ein Parson Russel - unter professioneller Anleitung selbst getrimmt haben wollten.

Die Hundefrisörin - Silke Braun/Hundesalon City-Dogs in Augsburg – gab erst einen theoretischen Ein- und Überblick in das Haarverhalten und –wachstum eines rauhaarigen Hundes und die Notwendigkeit des Trimmens und Pflegens. Es wurden verschiedene Utensilien und Techniken des Trimmens präsentiert und gezeigt; ebenso wurde darauf hingewiesen auf was beim Dackel besonders zu achten ist.

Nun durfte jeder Teilnehmer loslegen und seinen eigenen Hund unter fachkundiger Anleitung trimmen. Silke Braun ging individuell auf jeden Hund ein und erklärte was speziell an „diesem“ Hund wie gemacht und praktiziert werden soll/muss und gab das Fein-Tuning. Nach gut 4 Std. waren alle Hunde wunderschön getrimmt und kaum wiederzuerkennen zu vorher und jeder Teilnehmer war sehr zufrieden mit seinem Ergebnis. 

Alle waren sich einig, dass es ein gelungener Seminartag war, indem alle sehr viel gelernt und mitgenommen haben und jetzt auch selbst Hand anlegen können, wenn es um das Trimmen geht.

Selbstverständlich kam die Verpflegung - an diesem kühlen Tag - nicht zu kurz. Der leckere Eintopf und die süßen und knackigen Fingerfoods sowie die netten Gesprächen in den Pausen rundeten das Seminar harmonisch ab.


Wir bedanken uns sehr herzlichen bei Silke Braun für diese informativen und lehrreichen Stunden und freuen uns, dass sie auch nächstes Jahr wieder mit von der Partie ist.

 

Silvia Kremmling & Johanna Dorner



Jahreshauptversammlung

am 24.01.2020


Um 18:00 Uhr trafen sich 17 von 27 stimmberechtigten Mitgliedern, 1 Gastmitglied und 1 Besucher, zur diesjährigen Jahreshauptversammlung. Bei gutem Essen stärkten wir uns für den offiziellen Teil.

Um 19:30 Uhr eröffnete unser 1. Vorsitzender, Martin Kremmling, die Versammlung und stellte die Beschlussfähigkeit fest. Es wurden die Tagesordnungspunkte 2 - 10 durch die Vorstände und Obleute abgearbeitet. 

Unter Punkt 7 wurde der Gesamtvorstand einstimmig entlastet.

Frau Petra Kockerbeck wurde zur Wahlleiterin der anschliessenden Vorstandswahl bestimmt. Wir freuen uns sehr darüber, dass in einstimmiger Wahl folgender Vorstand wieder gewählt wurde:

Herr Martin Kremmling 1. Vorsitzender

Herr Daniel Scheidler 2. Vorsitzender

Frau Silvia Kremmling Schriftführerin und 

Frau Johanna Dorner Schatzmeisterin.

Des Weiteren wurden als Kassenrevisorinnen Frau Petra Kockerbeck und Frau Christl Aumann gewählt.

Um 21:00 Uhr konnte eine anregende und harmonische Jahreshauptversammlung abgeschlossen werden. Der alte und wiedergewählte neue Vorstand bedankt sich für das entgegengebrachte Vertrauen. 

Wie bei uns gewohnt, ging es auch nach dem offiziellen Teil noch gemütlich und lange bei anregenden Gesprächen weiter.

Johanna Dorner



Messe Jagen & Fischen in Augsburg

16.-19.01.2020

 

Mit einem neuen Besucherrekord von über 37600 Besuchern ging die Messe „Jagen & Fischen“ 2020 in Augsburg zu Ende.

Zu den Highlights der Messe gehörten u.a. auch die Jagdhundepräsentationen der verschiedenen Rassen – organisiert vom Jagdgebrauchshundeverein Augsburg. Diese waren immer sehr gut besucht

Umrahmt wurden die Präsentationen von den Jagdhornbläsern der verschiedenen, eingeladenen Korps.

Der Teckelstand des BDK war sehr stark von den Besuchern und hier auch viele Kinder frequentiert und es gab interessante Gespräche und Informationen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Mitwirkenden für die tolle Unterstützung und freuen uns schon jetzt auf die nächste Messe „JAGEN & FISCHEN“, bei der wir dann wieder mit unseren Vorführungen und Teckelstand das breite Publikum begeistern möchten.

HoRüdHo

Silvia Kremmling


Nikolaus- und Weihnachtsfeier


am 07.12.2019

Zum Abschluss eines ereignisreichen Jahres luden wir unsere Mitglieder zur Nikolaus- und Weihnachtsfeier am              7. Dezember in unsere Vereinsgaststätte ein.

Pünktlich und stilgerecht um 18:30 eröffneten die Leuthauer Jagdhornbläser einen gemütlichen Abend. Anschließend begrüßte unser 1. Vorsitzender - Martin Kremmling - alle zahlreich erschienenen Mitglieder, gab einen Jahresrückblick über unsere vielen Aktivitäten und bedankte sich für die fleißigen Helfer.

Während des anschließenden Essens bekamen wir noch unerwartete Gäste: Nikolaus und Knecht Ruprecht statteten uns einen Besuch ab und brachten auch noch kleine Geschenke für jeden mit.

Als Abschluss des offiziellen Programms wurde ein kleiner Film gezeigt über alle Aktivitäten rund um den Dackel, den unsere Silvia Kremmling in Zusammenarbeit mit Christl Aumann zusammengestellt hat und der großen Anklang gefunden hat.

Schon während des ganzen Abends ergaben sich immer wieder interessante Gespräche, die erst gegen 23:00 Uhr ein Ende fanden.

Schön war's und wir freuen uns auf ein spannendes 2020.

Johanna Dorner




Schussfestigkeits-, Spurlautprüfung und Wassertest im Revier Königsbrunn am 12.10.2019

 


Gleich drei Prüfungen standen am 12.10.2019 in unserer Sektion Westliche Wälder Leuthau an. Nach den üblichen Formalitäten und der Chip-Kontrolle am frühen Morgen ging es als erstes zum Wassertest, zu dem 2 Teckel gemeldet waren.

Die beiden hoch passionierten Teckel bestanden den Wassertest ohne Probleme mit jeweils 32 Punkten.

Danach wurde die Schußfestigkeit geprüft und auch hier bestanden die 2 gemeldeten Teckel.

Bei „ Kaiserwetter“ stellten sich - von 10 gemeldeten - 9 Gespanne der Spurlautprüfung (ein Gespann musste leider kurzfristig absagen). Die Gespanne formierten sich im Feld zu einer Streife und los ging es. Hier konnten 6 Teckel die Prüfung bestehen, bei den 3 weiteren Teckeln hat es an diesem Tag leider nicht zu einem Bestehen gereicht. Getreu dem Motto „Nach der Prüfung ist vor der Prüfung“ stellen sich diese Gespanne der Prüfung im nächsten Jahr sicherlich erneut.

 Tagessieger wurde bei der Spurlautprüfung:

 "Anton von Mahrhaus FCI" mit 94 Pkt./1. Preis/Jugend und HF Manfred Streit

 Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und ein großes Dankeschön an die überaus fairen Richter, einer tollen Organisation und unseren guten „Feen“ Silvia Kremmling und Johanna Dorner, den Revierführern und natürlich an den Beständer des Reviers.

Wir hoffen sehr, daß die HF mit ihren Teckeln weitermachen und würden uns freuen sie auf einer unserer Übungstagen und Prüfungen wieder zu sehen!

 Waidmannsheil und HoRüdHo

Martin Kremmling



21.09.2019 Vielseitigkeitsprüfung ohne Spurlaut (VPoSp) Sektion Westliche Wälder Leuthau 


Am Samstag den 21.09.2019 fand die Meisterprüfung der Teckel - Vielseitigkeitsprüfung ohne Spurlaut (VPoSp) - in den Revieren von Breitenbronn/Holzara statt. 

Vier Gespanne hatten sich dieser anspruchsvollen Prüfung gestellt bei idealem Wetter, besten Revierbedingungen und sehr guter Stimmung unter allen Anwesenden. 

Als erstes mussten die Gespanne auf der Schweißfährte ihr Können beweisen. 600m Übernachtfährten mit 2 Haken waren zu bewältigen; 3 Gespanne kamen trotz Nervosität ans Stück, ein Gespann schaffte es leider nicht und war somit „fertig“ und konnte die Prüfung nicht bestehen.

Dann ging es zum Gehorsamsteil; hier mussten die Gespanne im Wald Stangenlaufen an lockerer Leine, es wurde das Ablegen mit Schuß auf Entfernung sowie die Ruhe beim Standtreiben geprüft. Alle 3 Gespanne bestanden diesen Prüfungsteil mit Bravour und waren somit weiter dabei. 

Danach gab es eine kurze Pause an unserer urigen Jagdhütte und als Stärkung gab es eine gemeinsame Brotzeit mit interessanten ( Fach)gesprächen

 Es ging nun in den letzten Prüfungsteil -> das Stöbern. Die Hunde wurden nacheinander in einer dichten Waldparzelle geschnallt und durften ihr Können im Stöbern zeigen.

 Gegen 15:30 Uhr waren dann alle fertig und es ging zurück in unser Suchenlokal. Jeder Teilnehmer konnte sich stärken und bei netten und entspannten Gesprächen das Erlebte „verarbeiten“. 

Suchensieger wurde die RHT-Hündin  

"Emilia vom Jurahang" 114 Pkt./III. Preis mit ihrem Führer Daniel Mauser 

Weitere Platzierungen waren: 

David ex Carpinus 99 Pkt./ III. Preis mit Johannes Aumann

Isidor von der Martinskirche 99 Pkt/III. Preis mit Alexander Böck 

Ein großes Dankeschön an die überaus fairen Richter und Helfer für diesen rundum gelungenen und harmonischen Prüfungstag. 

Wir würden uns freuen, wenn wir Alle zu weiteren Prüfungen und/oder geselligen Aktivitäten in unserer Sektion begrüßen dürfen.

HoRüdHo

 

Bericht: Silvia Kremmling



Gemeinsame Zuchtschau der Sektionen Günzburg und Westliche Wälder Leuthau im BDK


Bei idealem Sonntagswetter fand unsere 1. gemeinsame Zuchtschau im Musikerheim in Nersingen statt.

Nach einer kurzen Ansprache durch die beiden 1. Vorsitzenden Peter Mauser (Sektion Günzburg) und Martin Kremmling (Sektion Westliche Wälder Leuthau) wurden 18 Dackel der Richterin Doris Vetsch und der Richteranwärterin Isabelle Gräfin von Oppersdorff vorgestellt.

Wir freuten uns auch sehr über den Besuch der 2. Vorsitzendenden des BDK, Frau Elfriede Kolbeck.

Unter diesen geschulten Augen wurden die Dackel auf dem Tisch nach Zahn- und Rutenstatus begutachtet und durften dann im Ring ihre wahre Schönheit in Gangwerk und Körperhaltung zeigen; danach kam das Urteil und die Dackel bekamen entweder ein „vielversprechend“, „vorzüglich“ oder ein „sehr gut“.

Nach dem Richten wurde es spannend: der Tagessieg ging heuer an den Standard- Rauhaardackel: 

„Kobold vom River Diner“ mit Eric Shaw

Dazu gratulieren wir sehr herzlich!Es war eine rundum gelungene Veranstaltung und wir bedanken uns bei allen Ausstellern, Besuchern und fleißigen Helfern die dazu beigetragen haben und an die Trachtenkapelle Nersingen, für das zur Verfügung gestellte Musikerheim.

Bericht: Silvia Kremmling




06.07.2019 Wassertest und Schweiß-Prüfung Sektion Westliche Wälder Leuthau im BDK 

 

Aufgrund der großen Resonanz haben wir am Samstag den 06.07.2019 eine zweite Schweißprüfung (SchwhK) sowie einen Wassertest (Wa.T.) in unserer Sektion Westliche Wälder Leuthau angesetzt.

Zur Schweißprüfung waren 5 Teilnehmer gemeldet, wobei einer leider verletzungsbedingt die Prüfung nicht antreten konnte, so dass die Prüfung mit 4 Gespannen durchgeführt werden konnte. Zum Wassertest hatten sich 6 Teilnehmer gemeldet und sind auch zur Prüfung angetreten.

Aufgrund des „straffen“ Organisationsablaufes fuhren wir zuerst an unser Prüfungsgewässer, wo sich jedes Team bei idealen äußeren Bedingungen mit viel Sonne der Wa.T.-Prüfung stellte.

Von den 6 gestarteten Teckeln haben 5 bestanden; ein Gespann hatte das Glück nicht auf seiner Seite und konnte leider nicht bestehen.

Die beste Wasserarbeit zeigte an diesem Tag die Rauhaar-Zwergteckel–Hündin:

Ulla von der Amalienburg 29 Punkte mit ihrem Führer Dietmar Dorner

Wir gratulieren hierzu recht herzlich mit einem kräftigen Waidmannsheil !

 

Danach ging es weiter in das Revier zur SchwhK-Prüfung und die Teilnehmer durften anhand ihrer Losnummern nacheinander diese Prüfung absolvieren.

Die Wartenden verweilten derzeit an der Jagdhütte – wie immer bei Speis, Trank und guten Gesprächen - bis sie einzeln zur Prüfung abgeholt wurden.

Von den 4 gestarteten Gespannen bestanden 3 Gespanne. Ein Gespann hatte leider Pech und konnte die Prüfung nicht bestehen.

Wichtig: Wir ALLE kommen mit denselben Hunden und gehen auch immer mit denselben Hunden wieder nach Hause!

Gegen 14 Uhr waren dann alle fertig und es ging zurück in unser Suchenlokal. Hier konnte sich jeder Teilnehmer stärken und bei netten und entspannten Gesprächen das Erlebte „verarbeiten“.

Den schönen Suchensieger–Krug bekam:

Amy vom Mahrhaus FCI 100 Punkte / I. Preis / Jugend mit Anja Mahr

Weitere Platzierungen waren:

Babsie vom Sauern Grund 82 Punkte / II. Preis mit Manfred Streit

Ave-Quni vom Schießberg FCI 57 Punkte / III. Preis mit Susanne Mangner-Plachy

Ein großes Dankeschön an die überaus fairen Richter und Helfer für diesen rundum gelungenen und harmonischen Prüfungstag.

Wir würden uns freuen, wenn wir Alle zu weiteren Prüfungen und/oder geselligen Aktivitäten in unserer Sektion begrüßen dürfen.

HoRüdHo

Bericht: Martin Kremmling

 

 

Trimm-Seminar der Sektion Westliche Wälder Leuthau im BDK

 


Die Sektion Westliche Wälder Leuthau hatte am Samstag, den 29.06.2019 um 11 Uhr zum Trimm-Seminar auf ihrem schönen Klubgelände, eingeladen. Es kamen 6 Teilnehmer die ihre 8 Hunde – darunter 2 Drahthaar Vizsla’s - unter professioneller Anleitung selbst getrimmt haben wollten.

Die Hundefrisörin - Silke Braun/Hundesalon City-Dogs in Augsburg – gab erst einen theoretischen Ein- und Überblick in das Haarverhalten und –wachstum eines rauhaarigen Hundes und die Notwendigkeit des Trimmens und Pflegens. Es wurden verschiedene Utensilien und Techniken des Trimmens präsentiert und gezeigt; ebenso wurde darauf hingewiesen, auf was beim Dackel besonders zu achten ist.

Nun durfte jeder Teilnehmer loslegen und seinen eigenen Hund unter fachkundiger Anleitung trimmen. Silke Braun ging individuell auf jeden Hund ein und erklärte was speziell an „diesem“ Hund wie gemacht und praktiziert werden soll/muss und gab das Fein-Tuning. Nach gut 4 Std. waren alle Hunde wunderschön getrimmt und kaum wiederzuerkennen. 

Alle Teilnehmer waren mit ihrem Ergebnis sehr zufrieden. Sie waren sich einig, dass es ein gelungener Seminartag war, indem alle sehr viel gelernt und mitgenommen haben. Somit jetzt auch selbst Hand anlegen können, wenn es um das Trimmen geht.

Selbstverständlich kam die Verpflegung - an diesem doch heißen Tag - nicht zu kurz. Das gute Fingerfood und die netten Gesprächen in den Pausen rundeten das Seminar harmonisch ab.

Wir bedanken uns sehr herzlichen bei Silke Braun für diese informativen und lehrreichen Stunden und freuen uns, dass sie auch nächstes Jahr wieder mit von Partie ist.

Bericht: Silvia Kremmling


22.06.2019 Wassertest und Schweiß-Prüfung Sektion Westliche Wälder Leuthau im BDK



Am Samstag den 22.06.2017 fand die erste Schweißprüfung (SchwhK) sowie der Wassertest (Wa.T.) der neu gegründeten Sektion Westliche Wälder Leuthau statt.

Es waren 5 Teilnehmer für die Schweiß-Prüfung gemeldet, wobei einer leider nicht die Prüfung antreten konnte. 1 Teckel nahm am Wassertest teil.

Das Wetter war ideal, sodass man nach dem organisatorischen Ablauf als erstes an das Prüfungsgewässer fuhr.

Wie auch nicht anders erwartet, nahm der Teckel „Ares vom Egelteich“ nach dem Schuss das Wasser an, macte seine perfekte Arbeit und bestand somit den Wa.T. mit 27 Punkten.

Danach ging es weiter in das Revier zur Schweiß-Prüfung und die Teilnehmer durften anhand ihrer Losnummern nacheinander diese Prüfung absolvieren.

Die Wartenden verweilten derzeit an der Jagdhütte bei Speis und Trank, bis sie abgeholt wurden.

Gegen 14:30 Uhr waren alle fertig. Zurück in unserem Suchenlokal wurde sich erstmal bei gutem Essen gestärkt und über das Erlebte erzählt.

Wir freuen uns sehr, dass alle 4 Teilnehmer bestanden haben und gratulieren herzlich mit einem kräftigen Waidmannsheil.

 

Suchensieger wurde:

David ex Carpinus 100 Punkte / I. Preis mit Johannes Aumann

Weitere Plazierungen waren:

Emilia vom Jurahang 92 Punkte / I. Preis mit Daniel Mauser

Isidor von der Martinskirche 82 Punkte / II. Preis mit Alexander Böck

Jette vom Reichauer Schlossberg 50 Punkte / III. Preis mit Sebastian Vogg



Ein großes Dankeschön an die überaus fairen Richter und Helfer für diesen rundum gelungenen und harmonischen Prüfungstag.

Wir würden uns freuen, wenn wir Alle zu weiteren Prüfungen und/oder geselligen Aktivitäten in unserer Sektion begrüßen dürfen.

HoRüdHo

Bericht: Martin Kremmling

 


 3-tägiges Schweißseminar der Sektion Westliche Wälder im BDK

Verteilt auf 3 hintereinander folgenden Samstagen starteten 8 hochmotivierte Teilnehmer mit ihren Teckeln am 26.05.2019 Vormittags mit dem theoretischen Teil in der schönen, urigen Jagdhütte. Als Referent hatte sich Martin Kremmling – Hundeführer und Jäger mit Leidenschaft mit über mehr als 40 Jagdjahren – bereit erklärt, sein Wissen zu vermitteln.

Anhand von einem eigens erstellten Leitfaden wurde den Teilnehmern die wichtigsten Punkte sowie ein Überblick über die Schweißarbeit, Einsatzbereiche, Hilfsmittel, richtiger Einsatz der Hunde incl. der Einarbeitung vorgestellt.

Dann ging es in den praktischen Teil über, indem die Teckel die ersten kleinen Pansenfährten arbeiten durften. Es ist gar nicht so einfach auf was man so alles achten und beachten muss. Allen voran gilt der Grundsatz „in der Ruhe liegt die Kraft“ und keine Hektik aufkommen lassen. Es wurden gemeinsam die ersten kurzen Schweißfährten im Wald getupft, welche die Teckel dann ebenfalls nacheinander arbeiten durften. Hier wurde den Teilnehmern schnell bewußt à gar nicht so einfach wie es sich theoretisch anhört.

Mit jedem weiteren Samstag wurde das Vergangene wiederholt, aufkommende Fragen abgearbeitet und die Ansprüche an die Teckel auf der Schweißfährte erhöht, d.h. die Stehzeit der getupften Schweißfährte sowie der Fährtenverlauf wurde verlängert und war mit Verleitungen anspruchsvoller. So mancher Teckel hätte seinen Hundeführer sonst wo hingeführt, wenn dieser nicht rechtzeitig eingelenkt und die Erfahrungen und das Verhalten seines Teckels kennnengelernt hätte.

Auch das Gesellige kam nicht zu kurz. Bei den gemeinsamen Mittagspausen mit zünftiger Brotzeit wurde das Erlebte nochmal besprochen und man tauschte sich aus.

Alles in allem war dieses Schweiß-Seminar sehr erfolgreich und hat trotz vieler Informationen sehr viel Spaß gemacht. Als Abschluss wurde der Leitsatz „Schweißarbeit ist Fleißarbeit“ mitgegeben.

Bericht: Silvia Kremmling



Informationen aus der Zeitung





Dackelwanderung der Sektionen Günzburg und Westliche Wälder Leuthau im BDK

Am 01.06.2019 trafen sich bei herrlichstem Sonnenschein die Mitglieder beider Sektionen mit ihren Dackeln auf dem Klubgelände Leuthau. Nach einem kurzen Grußwort durch den 1. Vorsitzenden der Sektion Günzburg, Peter Mauser, sowie der Schatzmeisterin der Sektion Westliche Wälder Leuthau, Johanna Dorner, brach die Gruppe auf.

Der rund 2,5 stündige Rundweg führte die Teilnehmer zuerst über Felder und Wiesen bis in die nahegelegenen westlichen Wälder, welche bei Temperaturen von gut 25 Grad angenehmen Schatten spendeten. Für eine zusätzliche Abkühlung, zumindest für die Vierbeiner sowie die Füße eines Wanderers, sorgte ein kleiner Bach im Wald, welcher neben dem Weg vor sich hinplätscherte.

Der Weg führte weiter entlang an blühenden Wiesen und durch eine wunderschöne Allee. An der Wertach wanderten die Teilnehmer zurück in Richtung Klubgelände. Dort angekommen wurden sie von der restlichen Vorstandschaft der Sektion WW Leuthau, Martin und Silvia Kremmling sowie Daniel Scheidler, welche tagsüber den Vorbereitungskurs für die SchwhK-Prüfung durchführten, in Empfang genommen.

Während sich die Wanderer von der Tour erholten und ihren durch die hohen Temperaturen bedingten Durst löschten, wurde der Grill für den gemütlichen Teil des Abends, welcher durch die anwesenden Jagdhornbläser eingeleitet wurde, angeheizt.

Bei angenehmen Gesprächen und gutem Essen konnte die erste von hoffentlich vielen weiteren gemeinsamen Aktionen der Sektionen Günzburg und WW Leuthau ausklingen.

Ganz besonders möchten wir uns bei der Sektion Günzburg für die rege Teilnahme und bei Johanna und Dietmar Dorner sowie Eckhard Schiweck für die gelungene Organisation bedanken.




Schussfestigkeits- und Spurlautprüfung im Revier Königsbrunn am 31.03.2019
 

Zur 1. jagdlichen Prüfung der neu gegründeten Sektion Westliche Wälder Leuthau waren 11 Teckel gemeldet (9 erschienen), welche auch alle die Schussfestigkeitsprüfung bestanden.

Zur Spurlautprüfung waren ebenfalls 9 Teckel anwesend und 7 bestanden diese mit sehr guten Ergebnissen.

Wir hatten ideales Kaiserwetter, die Hasen genügend an der Anzahl sowie eine harmonisch motivierte Prüfungsgruppe, sodass Alle

hinterher zufrieden mit ihren Leistungen waren.

                              Tagessieger und auch jüngster Teilnehmer mit 11 Monaten wurde: 

                                                       "Asterix von Mahrhaus FCI" mit 100 Pkt./1. Preis/Jugend und HF Anja Mahr

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und ein großes Dankeschön an die überaus fairen Richter und top Organisation unseres Prüfungsleiters Martin Kremmling, den beiden Revierführern und natürlich an den Beständer des Reviers.

Wir hoffen sehr, dass die HF mit ihren Teckeln weitermachen und würden uns freuen, sie auf weiteren Übungstagen und Prüfungen wieder zu sehen!

Waidmannsheil und HoRüdHo


Am 08.12.2018 war es endlich soweit, unsere Sektion Westliche Wälder Leuthau gehört nun zum Bayerischen Dachshundklub e.V.

Wir können wirklich behaupten, dass es eine gelungene Gründungsveranstaltung mit vielen geladenen Gästen war. 


Um unser Ziel, den Dackel vom Welpen bis ins hohe Alter und die Hundeführer zu fördern, fordern und zu begleiten, haben wir uns entschlossen die Sektion Westliche Wälder Leuthau im Bayerischen Dachshundklub zu gründen. Nach einigen Treffen stand unser Konzept und wir konnten den Antrag auf die Sektionsgründung bei der Vorstandssitzung des Bayerischen Dachshundklub beantragen und wir freuen uns natürlich über den Zuspruch der Vorstandschaft aus den anderen Sektionen.
(Hier ein paar Bilder unserer Planungstreffen)

IMG_0476 Kopie
IMG_0477 Kopie
IMG_0510 Kopie
IMG_0519 (2) Kopie
IMG_0522 (2) Kopie
IMG_0531 Kopie